Wir sind dann wohl die Angehörigen
Hans-Christian Schmid

Kinostart: 03.11.2022
Deutschland 2022
FSK noch offen · Laufzeit 119 Min.

Synopsis

Für den 13-jährigen Johann ist an einem Tag des Jahres 1996 plötzlich nichts mehr wie zuvor. Mit der Entführung seines Vaters erlebt er zum ersten Mal in seinem Leben wirkliche Angst – und wird Zeuge beklemmender 33 Tage. Polizisten werden zu Hausgenossen von fragwürdiger Kompetenz. Zwischen gescheiterten Geldübergaben erreichen ihn die verzweifelten Briefe seines Vaters. Immer deutlicher wird dabei, dass das Leben des Vaters nur entgegen der Polizeistrategie zu retten ist.

WIR SIND DANN WOHL DIE ANGEHÖRIGEN ist die Geschichte einer Familie im Ausnahmezustand. Hans-Christian Schmid erzählt den Entführungsfall Jan Philipp Reemtsma nach dem autobiographischen Roman von Johann Scheerer erstmals aus der Sicht der Angehörigen. Das Drehbuch verfasste er gemeinsam mit Michael Gutmann, mit dem er unter anderem bereits bei LICHTER, 23 – NICHTS IST SO, WIE ES SCHEINT und CRAZY zusammengearbeitet hat.

Neben Claude Heinrich als Johann und Adina Vetter als Ann Kathrin Scheerer stehen Justus von Dohnányi, Hans Löw, Yorck Dippe, Enno Trebs, Fabian Hinrichs und Philipp Hauß vor der Kamera von Julian Krubasik.

Fotos

© Pandora Film _23/5

© Pandora Film_23/5

Medien

Im Kino
ab 03.11.2022


Details

FSK noch offen

Laufzeit 119 Min.

Zusatzinfos

Festivals & Auszeichnungen

30. Filmfest Hamburg 2022 · Eröffnungsfilm

Credits

Cast

Johann ScheererClaude Heinrich
Ann Kathrin ScheererAdina Vetter
Johann SchwennJustus von Dohnányi
Christian Schneider Hans Löw
VeraYorck Dippe
NickelEnno Trebs
Jan Philipp ReemtsmaPhilipp Hauß
Rainer OsthoffFabian Hinrichs

Crew

RegieHans-Christian Schmid
DrehbuchMichael Gutmann und Hans-Christian Schmid nach dem gleichnamigen Buch von Johann Scheerer
KameraJulian Krubasik
SchnittHansjörg Weißbrich
MusikThe Notwist
SzenenbildZazie Knepper
CastingSuse Marquardt, Jacqueline Rietz
KostümChristian Röhrs
MaskeStefanie Gredig, Pia Karlotta Paprzik
OriginaltonPatrick Veigel
Sound DesignJan Petzold
MischungGregor Bonse
ProduktionsleitungDorissa Berninger
RedaktionChristian Granderath, Sabine Holtgreve, Claudia Simionescu, Andreas Schreitmüller, Claudia Tronnier
ProduzentenBritta Knöller, Hans-Christian Schmid
KoproduktionNDR, BR, ARTE

Eine Produktion der 23/5 Filmproduktion in Koproduktion mit NDR, BR und ARTE gefördert von Deutscher Filmförderfonds, die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, Film- und Medienstiftung NRW, Filmförderanstalt, Medienboard Berlin-Brandenburg.