In my Room
Ulrich Köhler

Kinostart: 08.11.2018
Deutschland / Italien 2018
FSK 12 · Laufzeit 120 Min. · Bild 1:1,85

« Bildkräftiges Kino von klassischer Präzision, leicht und zugleich formvollendet. » Frankfurter Rundschau

Synopsis

ARMIN wird langsam zu alt für das Nachtleben und die Frauen, die er mag. Er ist nicht glücklich mit seinem Leben, kann sich aber kein anderes vorstellen. Als er eines Morgens aufwacht, ist es totenstill: Die Welt sieht aus wie immer, aber die Menschheit ist verschwunden. - Ein Film über das beängstigende Geschenk absoluter Freiheit.

Trailer

Medien

Im Kino
ab 08.11.2018


Details

FSK 12

Laufzeit 120 Min.

Ton

  • 5.1

Bild

  • 1:1,85

Screening

  • DCP

Zusatzinfos

Festivals & Auszeichnungen

Festival de Cannes 2018 · Un Certain Regard

Pressestimmen

« Bildkräftiges Kino von klassischer Präzision, leicht und zugleich formvollendet. » Frankfurter Rundschau
« Ein Film, um zu staunen und sich selbst Fragen zu stellen: Wo wäre in diesem unwahrscheinlichen Falle, in einer ähnlichen Situation denn mein Platz in der Welt? Und: Muss ich wirklich darauf warten, dass so etwas geschieht? Oder beginne ich nicht lieber schon heute damit – auch mit dem Risiko zu scheitern? » Kino-Zeit.de
« Ein altbekanntes Sci-Fi-Motiv als vielseitig interpretierbare (Männ­lich­keits-)Cha­rak­ter­studie neu gedacht – vollgepackt mit faszinierenden Momenten und besetzt mit einem großartigen Hans Löw. » Filmstarts.de
« Erschreckend, urkomisch und zutiefst human. » Sight & Sound

Credits

Cast

ArminHans Löw
KirsiElena Radonicich
VaterMichael Wittenborn
GroßmutterRuth Bickelhaupt

Crew

Buch & RegieUlrich Köhler
ProduzentenClaudia Steffen & Christoph Friedel
KoproduzentenMaja Wieser Benedetti & Andreas Pichler, Katrin Schlösser, Janine Jackowski & Maren Ade & Jonas Dornbach
RedaktionAndrea Hanke (WDR) & Birgit Kämper (ARTE)
KameraPatrick Orth
SchnittLaura Lauzemis
Art DirectionJochen Dehn, Silke Fischer
TonAndreas Hildebrandt (sound design), Matthias Lempert (re-recording mix), Johannes Grehl (original sound)
HerstellungsleitungFee Buck

Eine Produktion von Pandora Film Produktion in Koproduktion mit Echo Films (IT), Komplizen Film und Westdeutscher Rundfunk & ARTE Gefördert von Film- und Medienstiftung NRW, Deutscher Filmförderfonds, Filmförderungsanstalt, BKM, Medienboard Berlin-Brandenburg, Hessische Filmförderung und IDM Südtirol-Alto Adige MiBACT