Black Tea
Abderrahmane Sissako

Kinostart: 15. August 2024
Frankreich, Luxemburg, Taiwan, Mauretanien 2024
FSK noch offen

« Das Geheimnis einer guten Tasse Tee – und noch so viel mehr! Ein Film, der sanft und leicht daherkommt, aber so reich und komplex ist wie der schwarze Tee, der im Film immer wieder so sorgsam portioniert in Tüten abgepackt wird. » Filmstarts ****

Synopsis

Aya (Nina Mélo), eine junge ivorische Frau, sagt an ihrem Hochzeitstag zum Erstaunen aller Nein. Sie lässt die Elfenbeinküste hinter sich und beginnt ein neues Leben in Guangzhou, China. In einem pulsierenden Viertel, in dem die afrikanische Diaspora auf die chinesische Kultur trifft, arbeitet sie in einem Tee-Laden. Der chinesische Besitzer Caï (Han Chang) weist Aya in die traditionelle Kunst der Teezeremonie ein und langsam entwickelt sich eine zärtliche Liebe zwischen den beiden. Doch kann ihre Beziehung die Wirren ihrer Vergangenheit und die Vorurteile der anderen überstehen?

Der in Mauretanien geborene und in Mali aufgewachsene Drehbuchautor und Regisseur Abderrahmane Sissako legt mit BLACK TEA sein neuestes Werk nach TIMBUKTU (2014) vor. TIMBUKTU lief im Wettbewerb von Cannes und wurde dort u. a. mit dem Preis der Ökumenischen Jury ausgezeichnet, gewann einen César als Bester Film und ging für Mauretanien ins Rennen um den Auslands-Oscar. Wie auch bei TIMBUKTU schrieb Sissako das Drehbuch zu BLACK TEA gemeinsam mit seiner Frau und Produzentin Kessen Tall. Angesiedelt in der afrikanischen Diaspora in Guangzhou, in Chinas Teebergen, an der Elfenbeinküste und auf den Kapverden werfen sie einen höchst faszinierenden Blick auf die Verflechtung der Kulturen in unserer heutigen globalisierten Welt. BLACK TEA ist ein poetisches Liebesdrama, durchwoben von Menschlichkeit und einer tiefen Liebe zu seinen Figuren.

Fotos

Caï (Han Chang) zeigt Aya (Nina Mélo) die Teeplantagen seiner Familie
© Foto: Olivier Marceny Copyright: Pandora Film

Medien

Im Kino
ab 15.08.2024


Details

FSK noch offen

Ton

  • DD 5.1

Zusatzinfos

Festivals & Auszeichnungen

74. Internationale Filmfestspiele Berlin 2024 · Wettbewerb

Pressestimmen

« Eine betörend sinnliche Meditation über das Leben und die Liebe in einer zusammenrückenden Welt. » Rollingstone
« Das Geheimnis einer guten Tasse Tee – und noch so viel mehr! Ein Film, der sanft und leicht daherkommt, aber so reich und komplex ist wie der schwarze Tee, der im Film immer wieder so sorgsam portioniert in Tüten abgepackt wird. » Filmstarts ****
« Eine äußerst subtil inszenierte Romanze mit Hindernissen, die zum Schönsten gehört, das man zuletzt im Kino sehen konnte. » Tip Berlin
« So sinnlich, ja erotisch, dass man glaubt, die Aromen förmlich riechen zu können. (...) Ein Akt von Empowerment, aber ganz unaufdringlich und schlicht in Szene gesetzt.“ » Berliner Morgenpost
« So liebevoll und so sinnlich. Sehr poetisch und schön inszeniert, (ein) sehr erstaunlicher und vielschichtiger Film.  » Deutschlandfunk Kultur
« „In seinem Film zelebriert Sissako eine Sinnlichkeit (...) mit erotischem Knistern, die sich ähnlich diskret und zurückhaltend, aber ähnlich geheimnisvoll entfaltet wie bei Wong Kar-Wai. » RBB Kulturradio
« Ein poetisches Werk (...), das uns einlädt, die eigenen Vorurteile selbstkritisch zu überprüfen  » ZDF Morgenmagazin

Credits

Cast

AyaNina Mélo
Caï Han Chang

Crew

RegieAbderrahmane Sissako
DrehbuchAbderrahmane Sissako und Kessen Tall
KameraAymerick Pilarski
Set DesignVéronique Sacrez
KostümeAnnie Melza Tiburce
Schnitt Nadia Ben Rachid
Ton Carlo Thoss, Nicolas Leroy, Loic Collignon
Produktionsmanagement Sacha Guillaume-Bourbault , Sekou Traoré, Nathalie Nghet
Post-Produktionsmanager Cédric Ettouati
ProduzentenDavid Gauquié, Julien Deris, Denis Freyd
Co-Produzenten Sidonie Dumas, Jeanne Geiben, Vincent Quénault, Vincent Wang, Tsai Hsin, Hung Nobu, Philippe Lacote
Produzentin Dune Vision Kessen Fatoumata Tall
Produzent Cinéfrance Jean-Luc Ormières

Eine Produktion von CINÉFRANCE STUDIOS ARCHIPEL 35 DUNE VISION PRODUCTION • In Co-Produktion mit GAUMONT RED LION HOUSE ON FIRE HOUSE ON FIRE INTERNATIONAL WASSAKARA PRODUCTIONS ARTE FRANCE CINÉMA • Mit Unterstützung von FILM FUND LUXEMBOURG EURIMAGES CANAL+ • Unter Beteiligung von CINÉ+ ARTE FRANCE ORANGE STUDIO • In Zusammenarbeit mit COHEN MEDIA GROUP • Mit Unterstützung von AIDE AUX CINÉMAS DU MONDE CENTRE NATIONAL DU CINÉMA ET DE L’IMAGE ANIMÉE INSTITUT FRANÇAIS TAICCA INTERNATIONAL COOPERATION INVESTMENT PROJECT PLAN KAOHSIUNG FILM FUND THE REPUBLIC OF CÔTE D’IVOIRE THE MINISTRY OF CULTURE AND FRANCOPHONIE OF CÔTE D’IVOIRE • In PaFONSIC RED SEA FUND A READ SEA INTERNATIONAL FILM FESTIVAL INITIATIVE • Weltvertrieb GAUMONT • Verleih PANDORA FILM