Whale Rider
Niki Caro

Kinostart: 14.08.2003
Neuseeland 2002
FSK 6 · Laufzeit 101 Min. · Bild 1:2.35

Die 12-jährige Pai, die ihren Großvater Koro mehr als jeden Anderen auf der Welt liebt, muss sich nun gegen diesen und eine tausendjährige Tradition auflehnen, um ihre Bestimmung zu erfüllen.

Trailer

Synopsis

Neuseelands Ureinwohner, die Maori glauben, dass ihre Vorfahren in Kanus über das Meer kamen. Die Einwohner von Whangara und der Ostküste hingegen glauben, dass ihr Urahne Paikea vor über tausend Jahren das Land auf dem Rücken eines Wales, der ihn nach dem Kentern seines Kanus gerettet hatte, erreichte. Seither trägt in jeder Generation ein männlicher Nachfahre des Walreiters diesen Titel und ist Oberhaupt des Stammes.

Nun ist die Zeit für einen neuen Erben gekommen. Als jedoch der Hoffnungsträger bei der Geburt stirbt und nur dessen Zwillingsschwester überlebt, sieht sich Stammesführer Koro (Rawiri Paratene) nicht imstande, seine Enkelin Pai(kea) (Keisha Castle-Hughes) als zukünftiges Oberhaupt zu akzeptieren.

Koro, überzeugt davon, dass das Unglück seines Stammes mit der Geburt Pais begann, ruft sein Volk dazu auf, ihm seine Söhne zu bringen, um unter ihnen den neuen Anführer zu ermitteln. Dieser soll den Stamm wieder aus all seinen Schwierigkeiten herausführen.

In dem bisher erfolgreichsten neuseeländischen Film aller Zeiten wirft Regisseurin Niki Caro einen bewegenden Blick auf den Kampf eines mutigen Mädchens gegen überkommene Traditionen und um Liebe und Anerkennung.

Fotos

© Pandora Film Verleih

© Pandora Film Verleih

© Pandora Film Verleih

© Pandora Film Verleih

© Pandora Film Verleih

© Pandora Film Verleih

© Pandora Film Verleih

© Pandora Film Verleih

Medien

Im Kino
ab 14.08.2003


Details

FSK 6

Laufzeit 101 Min.

Ton

  • 5.1

Bild

  • 1:2.35

Screening

  • 35mm

Auf DVD
ab 23.03.2004


bei Amazon

bei JPC

Details

FSK 6

Laufzeit 97 Min.

Ton

  • Deutsch 5.1 DD
  • Englisch 5.1 DD

Untertitel

  • Deutsch

Bild

  • 1:2.35

Extras

  • Audiokommentar von Regisseurin Niki Caro
  • Te-Waka-Featurette
  • Proben mit der Hauptdarstellerin
  • Behind the Scenes
  • Geschnittene Szenen
  • Fotogalerie

Als VoD
ab 15.06.2014


itunes

videoload

Details

FSK 6

Auf Blu-ray
ab


bei Amazon

bei JPC

Details

FSK 6

Laufzeit 97 Min.

Ton

  • Deutsch
  • Englisch

Untertitel

  • Deutsch

Bild

  • 1:2,35

Extras

  • Audiokommentar von Regisseurin Niki Caro
  • Te-Waka-Featurette
  • Proben mit Keisha Castle-Hughes
  • Behind the Scenes
  • Geschnittene Szenen

Extras Laufzeit 53 Min.

Pressestimmen

« Die Kinoüberraschung des Sommers kommt aus Neuseeland. Ein grandioser, packender, bewegender Film über das Leben der Maoris zwischen Mythen und Moderne. » ARD Kulturreport
« Poetische Reise in die Mythenwelt der neuseeländischen Ureinwohner. Ein warmherzig erzähltes Stück magischen Realismus, das Klischees sauber umschifft. » Cinema
« die maskulin-alte und die jugendlich-feminine Sturheit stoßen funkenschlagend aufeinander. Ein kleines eigenwilliges Gegenstück zum klotzigen „Herr der Ringe“-Epos, das dem großen Bruder an kämpferischem Geist in nichts nachsteht. » Sddeutsche Zeitung
« Malerisch und plastisch fotografiert, ist WHALE RIDER Kulturexpedition, Familien- und Emanzipationsdrama … Keisha Castle-Hughes ist eine Entdeckung wie einst die junge Winona Ryder. » kino.de
« Der neue Billy Elliot ist ein Mädchen und lebt an der Ostküste Neuseelands … Opulente Bilder, satte Farben, gute Darsteller und eine großartige Keisha Castle-Hughes als Pai machen WHALE RIDER zu einem warmen, utopischen Film … ein Wohlfühl-Film zum Eintauchen und Träumen.  » programmkino.de
« WHALE RIDER überzeugt gerade durch seinen märchenhaft-mystischen Charme, ohne dabei in Folklore-Kitsch abzudriften. Seine Botschaft lautet: Die moderne Welt würde ihre Seele verlieren, wenn sie sich der Traditionen nicht vergewissert. » Filmecho
« voller magischer Bilder, mit einer zeitlosen Geschichte und mit Menschen, deren Schicksale und Gefühle einfach berühren. Fazit: Hineingehen und sich verzaubern lassen!  » Freundin